*
Logo-Text
blockHeaderEditIcon

Faszination Eisstocksport

Slider ESC Züri-Leu
blockHeaderEditIcon

Was ist Eisstocksport?

Der Eisstocksport ist trotz jahrhundertealter Tradition, eine der modernsten Sportarten - attraktiv und gesund. Spielbar von Jugend an bis ins hohe Seniorenalter! Für Damen und Herren, Mädchen und Jungen.

Es wird im Winter auf Eis und im Sommer auf Asphalt gespielt. Also eine Ganzjahressportart. Eisstockschiessen ist ein Wettkampfsport und wird als Mannschafts- aber auch als Einzelwettbewerb gespielt. Dies bei Turnieren auf nationaler und internationaler Ebene. Natürlich finden auch internationale auch Meisterschaften wie Europa- und Weltmeisterschaften statt.

Ebenfalls wird Kameradschaft und Geselligkeit gross geschrieben. Aber nicht ohne die sportlichen Ziele aus den Augen zu verlieren. Ausser der Einhaltung der wichtigsten Spielregeln bestehen keinerlei Verpflichtungen.

Material zum Eisstocksport »

Welche Wettbewerbe gibt es?

Mannschaftssport Bild
blockHeaderEditIcon
Eisstock Mannschaftswettbewerb
Mannschaftssport Text
blockHeaderEditIcon

Mannschaftswettbewerb

Eine Mannschaft besteht in der Regel aus vier Spielern, ( es sind auch drei oder zwei möglich) die an Turnieren jeder gegen jeden spielt. Zielpunkt ist die "Daube". Ein 12 breiter Gummiring der sich zu Beginn des Spieles in der Mitte auf einem eingezeichneten Kreuz im 6x3m grossen Zielfeld befindet. Die Daube ist beweglich, verlässt sie das Feld wird sie wieder in die Mitte auf das Kreuz gelegt. Durch hinausschiessen oder verschieben der gegnerischen Stöcke versucht man eine bessere Paltzierung zu erzielen. Am Spielende gibt es Punkte für die näher platzierte Mannschaft und für jeden weiteren Stock vor dem ersten Gegnerstock. Normalerweise wird auf Kunsteis gespielt. Die Spielfeldlänge betragt 28 Meter.

Agenda
blockHeaderEditIcon

Agenda - Turniere

  (dauernd) - 15:00
SC Eibsee-Grainau / D Mannschaft
  28. Okt
ESSV Lustenau / A Mannschaft
  29. Okt
EVRO Meisterschaft DUO
  4. Nov
EV Lana / ITA Mannschaft
  19. Nov
ESC Brünnli / CH
weitere 1 Einträge vorhanden

hier zur Agenda...

Zielwettbewerb Bild
blockHeaderEditIcon
Eisstock Zielwettbewerb
Zielwettbewerb Text
blockHeaderEditIcon

Zielwettbewerb

Im Zielwettbewerb spielt jeder Teilnehmer für sich allein. Hier steht nicht die Kraft bei der Stockabgabe im Vordergrund, sondern die richtige Mischung zwischen Konzentration, Gefühl und Berechnung. Es gilt die Stöcke präzise in speziell eingezeichnete Ringe - mal hinten, mal vorne und in der Mitte - ins Zielfeld zu setzen. Ebenfalls müssen die Stöcke punktgenau getroffen und verschoben sowie verschiedene Kombinationen ausgelöst werden. Durch ein internationales Punktesystem wird die Siegerin oder der Sieger ermittelt.

Weitenwettbewerb Bild
blockHeaderEditIcon
Eisstock Weitenwettbewerb
Weitenwettbewerb Text
blockHeaderEditIcon

Weitenwettbewerb

Diese Spielart ,auch Königsdisziplin im Eisstocksport genannt, verlangt vom Eisstocksportler eine äusserst gute athletische Konstitution. Hier wirft jeder Teilnehmer den gleichen Stock. Dieser soll möglichst pfeilgerade und ohne seitliche Abweichung auf die grösstmögliche Weite geworfen werden. Die so erreichbaren Distanzen sind von bestimmten Voraussetzungen abhängig. So wird auf kurzen Kunsteisbahnen mit einer sehr langsam laufenden und auf Natureis mit der schnellsten laufplatte gespielt. Der Weltrekord auf Natureis (siehe Bild oben) liegt bei 560 m Weite.

Link-EBRA
blockHeaderEditIcon
EBRA
Link-SESV
blockHeaderEditIcon
SESV Schweizerischer Eisstockverband
Link-ZKS
blockHeaderEditIcon
ZKS Zürcher Kantonalverband für Sport
Link-04
blockHeaderEditIcon
EVRO
Vereins-Adresse
blockHeaderEditIcon

Vereins-Adresse

Eisstock-Club Züri-Leu
Tobelhofstrasse 6
CH-8044 Zürich

Post-Adresse
blockHeaderEditIcon

Post-Adresse

Eisstock-Club Züri-Leu
Pierre Morel
Plattenstrasse 7
CH-8340 Hadlikon-Hinwil

Social-ESC Züri-Leu
blockHeaderEditIcon
Webmaster/Login
blockHeaderEditIcon
Webdesign by Kniv-Web GmbH | www.kniv-web.chImpressum | Kontakt | Login
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail